TSV Aach-Linz - FC Radolfzell II 2:1 (1:1)

Im Spitzenspiel am 22. Spieltag war von Anfang an Feuer drin. Radolfzell rannte an und Aach-Linz wurde tief in die eigene Hälfte gedrückt. Durch schnelles Kurzpassspiel kamen die Gäste immer wieder gefährlich vor das Tor von Schuller. In der 11. Minute ging Radolfzell durch einen Konter mit etwas Glück in Führung, als der Ball von mehreren Aach-linzern abgefälscht wurde und Jonas Holzreiter vor die Füße sprang, dieser lies Schuller dann keine Chance. Aach-Linz konnte sich nun besser befreien und Ihr eigenes Spiel aufziehen.

TSV Aach-Linz - Radolfzell

In der 26. Minute dann der Ausgleich durch Bücheler, der einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt verwandelte. Noch vor der Halbzeit wurde es hektisch, zuerst stellte der Schiedsrichter Torschütze Bücheler mit der zweiten Gelben Karte vom Platz und kurz darauf sah Frick nach einer Tätlichkeit die Ampelkarte. So ging es ausgeglichen in die Pause. Der zweiten Hälfte merkte man die Intensität der ersten 45 Minuten deutlich an. Das Spiel wurde zerfahrener mit Fehlpässen auf beiden Seiten. In der 60. Minute dann die verdiente Führung für die Heimelf. Nach starkem Lauf von Lohr übernahm Osswald den Ball und bediente von der Grundlinie aus Weißhaupt der den Ball über die Linie hämmerte. Danach passierte nicht mehr viel. Das Tempo war raus und beiden Mannschaften hatten nicht mehr viele Ideen im Spielaufbau. So blieb es am Ende beim verdienten Sieg für den TSV.

Tore: 0:1 (11.) Holzreiter, 1:1 (26.) Bücheler, 2:1 (60.) Weißhaupt – SR: Huchthausen (Engen) – Z: 212 – Bes.Vork.: Gelb-Rot für Bücheler (Aach-Linz), Rot für Frick (Radolfzell)

 

bMessenger

Mein Verein.

Mitglied Aach-Linz

TSV "1910" - Das Vereinsheft

Vereinsheft 1910